SFr. 41.50
€ 41.50
BTC 0.0056
LTC 0.368
ETH 0.0755


vorbestellen

Artikel-Nr. 17148722


Diesen Artikel in meine
Wunschliste
Diesen Artikel
weiterempfehlen
Diesen Preis
beobachten

Weitersagen:



Herausgeber: 
  • Sarhan Dhouib
  • Toleranz in transkultureller Perspektive 
     

    (Buch)
    Dieser Artikel gilt, aufgrund seiner Grösse, beim Versand als 3 Artikel!


    Übersicht
     
    Lieferstatus:   Vorankündigung
    Veröffentlichung:  ANGEKÜNDIGT (Oktober 2018)  
    Genre:  Philosophie 
    ISBN:  9783958320475 
    EAN-Code: 
    9783958320475 
    Verlag:  Velbrueck GmbH 
    Einband:  Kartoniert  
    Sprache:  Deutsch  
    Dimensionen:  H 222 mm / B 140 mm / D 32 mm 
    Seiten:  300 
    Bewertung: Keine Bewertung vor Veröffentlichung möglich.
    Inhalt:
    In politischen und gesellschaftlichen Umbruchsituationen, wie wir sie gegenwärtig in einigen arabischen Staaten erleben, stellt sich das Problem der Toleranz in verschärftem Masse. Der vorliegende Sammelband trägt diesem Thema Rechnung und ist das Ergebnis einer Zusammenarbeit zwischen arabischen und deutschen Wissenschaftlern zum Thema Toleranz in transkultureller Perspektive Das Buch stellt Fragen nach den Bedingungen, Prinzipien, Ausdrucksformen, aber auch Grenzen der Toleranz sowie nach dem Umgang mit dem kulturellen, politi-schen und religiösen Pluralismus im Demokratisierungsprozess auf. Somit gewinnt die Toleranz komplexe religiöse, politische und gesellschaftliche Dimensionen. Welche Art vom Pluralismus kann ein demokratischer Staat zulassen bzw. fördern? Welche Formen von Andersheit können toleriert werden und welche nicht? Wo sind die Grenzen des Tolerierbaren? Die Ausdrucksformen der staatlichen Neutralität (Kleidungsvorschriften, Bildungswesen, Verfahrensformen) sind nie vollständig neutral gegenüber den im Staat vertretenen Weltan-schauungen. Manche von ihnen sind mit den Neutralitätsnormen besser verträglich als andere. Die Frage ist deshalb, was es bedeutet, die Anhänger dieser Weltanschauungen als Gleiche zu behandeln. Erlaubt oder erfordert dies eine faktische Ungleichbehandlung (Aus-nahmeregelungen, Kompensation von Nachteilen, positive Unterstützung)? Gibt es Gründe dafür, religiöse Einstellungen anders zu behandeln als säkulare Lebenskonzeptionen? Gibt es etwa Gründe, die Freiheit des künstlerischen Ausdrucks mit Hinblick auf Religionen in besonderer Weise zu beschränken? Steht solche Beschränkung nicht im Widerspruch zur Meinungsfreiheit?
    Um das Thema Toleranz in transkultureller Perspektive zu behandeln, thematisieren die Autorinnen und Autoren des vorliegenden Bandes, das Verhältnis von Toleranz und Intoleranz, Toleranz und Pluralismus sowie Toleranz und Meinungsfreiheit aus Blickwinkeln unterschiedlicher Disziplinen.

      



    Wird aktuell angeschaut...
     

    Zurück zur letzten Ansicht


    AGB | Mein Konto | Impressum | Partnerprogramm
    Newsletter | 1Advd.ch RSS News-Feed Newsfeed | 1Advd.ch Facebook-Page Facebook | 1Advd.ch Google Plus-Page Google+ | 1Advd.ch Twitter-Page Twitter
    Forbidden Planet AG © 1999-2018
    Alle Angaben ohne Gewähr
     
    SUCHEN

     
     Kategorien
    Im Sortiment stöbern
    Genres
    Hörbücher
    Aktionen
     Infos
    Mein Konto
    Warenkorb
    Meine Wunschliste
     Kundenservice
    Recherchedienst
    Fragen / AGB / Kontakt
    Partnerprogramm
    Impressum
    © by Forbidden Planet AG 1999-2018