SFr. 49.50
€ 49.50
BTC 0.0028
LTC 0.64
ETH 0.0891


bestellen

Artikel-Nr. 26242492


Diesen Artikel in meine
Wunschliste
Diesen Artikel
weiterempfehlen
Diesen Preis
beobachten

Weitersagen:



Autor(en): 
  • Stephan Reichel
  • Experimentelle Untersuchung und numerische Modellierung transsonischer Plasmaströmungen unter Vakuumumgebung 
     

    (Buch)
    Dieser Artikel gilt, aufgrund seiner Grösse, beim Versand als 2 Artikel!


    Übersicht

    Auf mobile öffnen
     
    Lieferstatus:   i.d.R. innert 5-10 Tagen versandfertig
    Veröffentlichung:  August 2015  
    Genre:  Naturwissensch., Medizin, Technik 
    ISBN:  9783954049271 
    EAN-Code: 
    9783954049271 
    Verlag:  Cuvillier 
    Einband:  Kartoniert  
    Sprache:  Deutsch  
    Dimensionen:  H 210 mm / B 148 mm / D 9 mm 
    Gewicht:  229 gr 
    Seiten:  170 
    Zus. Info:  Paperback 
    Bewertung: Titel bewerten / Meinung schreiben
    Inhalt:
    In dieser Arbeit wird die Durchströmung eines thermoelektrischen Lichtbogentriebwerks anhand eines Experimentes und eines numerischen Modells untersucht.
    Bei diesen Triebwerkstypen wird Gas zwischen zwei konzentrisch angeordneten Elektroden in einer Vakuumkammer ionisiert. In einem Versuchsaufbau werden mehrere verschieden komplexe Experimente nacheinander aufgebaut. Begonnen wird mit einem einfachen Ringspalt-Experiment, in dem das Zündverhalten der Edelgase Argon und Neon untersucht wird. Die Ergebnisse zu diesem Experiment und die daraus gezogenen Schlüsse für eine Weiterentwicklung des Experimentaufbaus werden in dieser Arbeit dokumentiert und dem Leser aufgezeigt. Bei der letzten gezeigten Ausbaustufe des Experiments handelt es sich um ein thermoelektrisches Lichtbogentriebwerk, dass über 30 min kontinuierlich mit über 600 W betrieben wurde, ohne zu versagen.
    Parallel zum Experiment wird ein numerischer Code, eine Open-Source-Software, schrittweise weiterentwickelt, um die Experimente numerisch abbilden zu können. Hierfür werden mehrere Tests anhand der real durchgeführten Experimente durchgeführt, um die Qualität des numerischen Codes zu bewerten. Alle vorgenommenen Anpassungen im Code, als auch an den Versuchsaufbauten werden in dieser Arbeit skizziert.
    Für die Simulation des thermoelektrischen Lichtbogentriebwerks wird ein Aufheizterm abgeschätzt. Dieser Aufheizterm wird in Kapitel 7.4 über eine Parameterstudie ermittelt. Final wird gezeigt, dass Experiment und das numerische Modell gut übereinstimmen. Auf Grund der guten Übereinstimmung der Experimente mit dem numerischen Modell kann auch die Ursache der Triebwerksabnutzung aufgezeigt werden. Der Verschleiss des Triebwerks ist am Grössten in den Bereichen, in denen die lokalen Temperaturen weit oberhalb der Schmelztemperaturen der Werkstoffe liegen.

      



    Wird aktuell angeschaut...
     

    Zurück zur letzten Ansicht


    AGB | Datenschutzerklärung | Mein Konto | Impressum | Partnerprogramm
    Newsletter | 1Advd.ch RSS News-Feed Newsfeed | 1Advd.ch Facebook-Page Facebook | 1Advd.ch Twitter-Page Twitter
    Forbidden Planet AG © 1999-2020
    Alle Angaben ohne Gewähr
     
    SUCHEN

     
     Kategorien
    Im Sortiment stöbern
    Genres
    Hörbücher
    Aktionen
     Infos
    Mein Konto
    Warenkorb
    Meine Wunschliste
     Kundenservice
    Recherchedienst
    Fragen / AGB / Kontakt
    Partnerprogramm
    Impressum
    © by Forbidden Planet AG 1999-2020
    Jetzt auch mit LiteCoin bestellen!