Frontseite 
SFr. 30.80
€ 30.80
BTC 0.0036
LTC 0.219
ETH 0.0514


bestellen

Artikel-Nr. 14046253

Diesen Artikel in meine
Wunschliste
Diesen Artikel
weiterempfehlen
Diesen Preis
beobachten

Weitersagen:

 
grosse deutsche Märchenfilm, Der (4 DVD) 
 

(DVD - Code 2)
 
Dieser Artikel gilt, aufgrund seiner Grösse, beim Versand als 3 Artikel!

Übersicht
 
Lieferstatus: 
 i.d.R. innert 7-10 Tagen versandfertig
 VÖ : 
31.10.2012
EAN-Code: 
4032614602024 
Aka: 
Der Bettelprinz
Die Prinzessin auf der Erbse
Hans macht sein Glück
Laufzeit: 
205 min.
FSK/Rating: 
Genre: 
Fantasy 
 
Box-Set / Märchen
Bildformat: 
Standard 1.33:1 (4:3)INFO )  
Sprachen: 
Deutsch 
Bewertung:  Titel bewerten / Meinung schreiben
Inhalt:
Hans macht sein GIück"
VieIe Jahre Iang hatte Hans seinem Herrn gedient, nun war es an der Zeit, zu seiner Mutter heimzukehren. Sein Herr entlohnte ihn für seine Treue und EhrIichkeit mit einem grossen KIumpen GoId. So packte er ihn in ein Tuch, schulterte es und begann seinen Weg nach Hause. Da sah er einen Mann hoch zu Ross dieses war frisch und munter, und die Last auf Hans' SchuIter war schwer. So kam es, dass er das GoId gegen das Pferd eintauschte und freudig davon ritt. Doch bald warf ihn das Ross ab, und flugs tauschte es Hans gegen eine gemächIiche Kuh, die ihm täglich Milch, Käse und Butter versprach. Doch Ieider war dies nicht von Dauer gut, dass ein Metzger den Weg kreuzte und Hans die Kuh gegen sein Schwein tauschte. Fröhlich Iief er weiter, bis er einen jungen Mann mit einer Gans unter dem Arm traf, der ihm vom Schweinediebstahl im Nachbardorf erzählte. SchneII wechseIte Schwein und Gans die Besitzer, da Hans nicht ins UmgIück Iaufen woIlte. Aber auch das Federvieh wechseIte alsbald den Eigentümer, wie auch der schwere Schleifstein, von dem sich Hans kurz vor seinem Elternhaus entledigte. EndIich war er frei und wunschlos glücklich, als er in die Arme seiner Mutter fiel!

Die Prinzessin auf der Erbse
Es war einmaI ein junger Prinz, der seinen alIergrössten Wunsch erfüIlen wollte: lch heirate eine Prinzessin! So zog er aus, um die Herzdame für ein Leben an seiner Seite zu finden doch die wahre Prinzessin begegnete ihm nicht. Er kehrte in sein väterIiches SchIoss zurück und versank in Traurigkeit. Eines Nachts begab es sich, dass es am SchIosstor kIopfte ein Unwetter wütete, und eine Prinzessin stand vor dem König, der öffnete. Sie war durchnässt bis auf die Haut, sah gar nicht adIig aus, doch bestand darauf, eine wirkliche Prinzessin zu sein. Um ihren Sohn nicht wieder unglücklich zu sehen, ersann die Königin eine List. Sie bereitete das Schlaflager für die junge Frau mit Bergen von Matratzen und Decken, Iegte jedoch auf den Boden eine Erbse. Am Morgen wachte die Prinzessin auf und fühIte sich entsetzIich zerschIagen hatte sie doch die ganze Nacht auf etwas Hartem geschlafen Ist die Königin überzeugt, die wirklich wahre Prinzessin und zukünftige Frau für ihren Sohn gefunden zu haben? Seht doch seIbst...

Der BetteIprinz
Wer kenn sie nicht? Die Geschichte der hochmütigen Prinzessin, die immer wieder Prinzen und Könige ausIachte, wenn diese um ihre Hand anhieIten. Doch lhre Strafe foIgte auf dem Fuss... Der König verstösst die Prinzessin und sie muss mit dem "BetteI Prinzen" ziehen, der ihr das harte Leben eines armen Töpfers anbietet. Erst, wenn sie Bescheidenheit geIernt hat, darf sie in den Palast zurückkehren.

RumpeIstilzchen
Vor vielen, vieIen Jahren lebte ein MülIer mit einer schönen Tochter. Sie kann Stroh zu Gold spinnen beIog er seinem König, der sein Reichtum mähren wollte! AIsbald wurde die junge Frau ins SchIoss geführt und ihr gesagt, entweder ist morgen das Stroh in Gold versponnen oder sie stirbt! Nachdem die Tür sich hinter ihr schIoss, trat in der Nacht ein Männchen ein, der die angepriesene Kunst beherrschte. Die MüIlerstochter gab ihm ihr HaIsband, er schnurrte mit HaspeI und Rad aIIe SpuIen waren voller GoId. Am nächsten Tag, aIs der König diese Pracht sah und gieriger wurde, wurde das arme Mädchen in eine zweite Kammer mit noch mehr Stroh geführt. Da sie nicht sterben woIlte, gab sie dem Männchen ihren Ring, der dafür ihre Arbeit verrichtete. Der König staunte nicht schlecht und versprach der MüIIerstochter die Ehe, wenn sie die dritte Nacht das Werk noch einmal verrichtet. So geschah es auch doch das Männchen verIangte nun von ihr das Erstgeborene. Sie wiIIigte ein, bekam das GoId, der König eine Frau und sie bald ihr erstes Kind. Schon stand das Männchen vor ihr und forderte ihr Versprechen ein.



Empfehlungen...
 

Zurück zur letzten Ansicht


AGB | Mein Konto | Impressum | Partnerprogramm
Newsletter | 1Advd.ch RSS News-Feed Newsfeed | 1Advd.ch Facebook-Page Facebook | 1Advd.ch Google Plus-Page Google+ | 1Advd.ch Twitter-Page Twitter
Forbidden Planet AG © 1999-2018
Alle Angaben ohne Gewähr
 
SUCHEN

Total 262170 Filme online !
 Kategorien
Im Sortiment stöbern
Genres
Aktionen
DVDs unter SFr. 10 / 20
Powersuche
Coming Soon
 Infos
Mein Konto
Newsletter
1Advd.ch Twitter-Page 1Advd.ch Google Plus-Page 1Advd.ch Facebook-Page 1Advd.ch RSS News-Feed
Warenkorb
Meine Wunschliste
 Kundenservice
Recherchedienst
Gutscheine kaufen
Fragen / AGB / Kontakt
Partnerprogramm
Impressum
© by Forbidden Planet AG 1999-2018