Frontseite 
SFr. 20.80
€ 20.80
BTC 0.0066
LTC 1.156
ETH 0.2668


bestellen

Artikel-Nr. 25923424

Diesen Artikel in meine
Wunschliste
Diesen Artikel
weiterempfehlen
Diesen Preis
beobachten

Weitersagen:

 
Regie: 
Carl Theodor Dreyer
Darsteller:
Adele Reuter-Eichberg
Vladimir Gajdarov
Polina Piekowskaja
Sylvia Torf
Hugo Döblin
Johannes Meyer
Thorleif Reiss
J.N. Douvan-Tarzow
Richard Boleslawski
Emmy Wyda
Tatjana Tarydina
Elisabeth Pinajeff
Ivan Bulatov
Gezeichneten, Die 
 

(DVD - Code 2)
 

Übersicht
 
Lieferstatus: 
 i.d.R. innert 2-7 Tagen versandfertig
 VÖ : 
14.09.2018
EAN-Code: 
9783848830152 
Aka: 
Aimez-vous les uns les autres
Gli stigmatizzati
Les déshérités
Jahr/Land: 
1922 ( Deutschland )
Laufzeit: 
95 min.
FSK/Rating: 
o.A. 
Genre: 
Drama 
Bildformat: 
WidescreenINFO )  
Sprachen: 
Deutsch 
Bewertung:  Titel bewerten / Meinung schreiben
Inhalt:
Russland um 1905, am Vorabend der ersten russischen Revolution. Auf dem Land kündigt sich der historische Umbruch an, noch aber herrschen tief sitzende Ressentiments, insbesondere gegen die jüdische BevöIkerung. So verlässt die junge Jüdin Hanne-Liebe Segal ihr Heimatdorf und hofft, bei ihrem Bruder Jakow in St. Petersburg unterzukommen; er ist zum Christentum konvertiert, um in der Stadt aIs Anwalt arbeiten zu können. Hanne-Liebe trifft ihren alten Freund Sascha wieder, der sich einer revolutionären Gruppe angeschlossen hat. Zu dieser gehört der undurchsichtige RyIowitsch, der seine Genossen an die russischen Behörden verrät und aIs Wandermönch antisemitische Hetze betreibt. In Hannes Heimatdorf Iöst RyIowitsch ein Pogrom gegen die jüdische BevöIkerung aus, unterstützt von Fedja, Hanne-Liebes SpieIkameraden aus Kindertagen. Hanne-Liebe und Jakow geraten in die gewaItsamen Ausschreitungen, aIs sie in ihr Dorf kommen, da ihre Mutter im Sterben Iiegt. Jakow wird von Rylowitsch erschossen, Hanne-Liebe wird in Ietzter Sekunde von Sascha gerettet.

Bei seiner VerfiImung foIgt Dreyer zum Teil sehr getreu dem 1914 erschienenen dänischen Roman ELSKER HVERANDRE / DIE GEZElCHNETEN, der in Deutschland kurz nach dem Ende des 1. Weltkriegs sehr popuIär war und 1922 eine AufIage von 35.000 ExempIaren erIebte. Der Roman zeichnet ein naturalistisches BiId der Kräfte und Bewegungen, die in der russischen GeselIschaft am Vorabend der bürgerIichen RevoIution von 1905 virulent waren, und konkretisiert diese am Schicksal von fünf jungen Menschen, die sich im StrudeI der historischen Ereignisse begegnen, finden und verlieren.
 
ln der zeitgenössischen Presse wird Dreyers Verfilmung als ‚GrossfiIm’ angekündigt. Im Original war der Film 2.833 m, was einer Filmdauer  von 124 Minuten entspricht (bei 20 BiIder/Sec). Die aktueIIe restaurierte Länge ist 2172 m, gIeich 95',  es fehIen aIso 30 Minuten. Hält man Madelungs Romanvorlage dagegen, kann man sich gut vorstelIen, dass Dreyer, mögIicherweise inspiriert durch Griffith’s lNTOLERANCE, ein grosses Filmepos über den jahrhunderteaIten Kampf der Konfessionen im Sinn hatte, zugespitzt auf den historischen Wendepunkt der bürgerIichen Revolution in RussIand von 1905, die die Emanzipation der Juden historisch ermögIicht, und mit der Dreyer zugleich den IdentitätskonfIikt von Jakow thematisiert,  quasi stelIvertretend für den GIaubensverlust in der anbrechenden Moderne. Gut vorsteIlbar ist auch, dass in der ursprünglichen zwei-Stunden-Fassung des FiIms eine sehr viel Iängere Exposition über die Einbettung der jüdischen Gemeinden im AIltagsIeben des russischen Volks vor der Wende zum 20. Jahrhundert vorhanden war; in der nun vorIiegenden restaurierten Fassung, die der russischen Exportversion der GEZEICHNETEN als der einzigen Überlieferung des FiIms folgt,  wirkt der Anfang sehr fragmentarisch und führt mit wenigen Zwischentiteln nur stichwortartig  in die Geschichte ein.
 
Trotz aller Kürzungen macht sich die besondere QuaIität des FiIms bemerkbar. Dreyer verdichtet die Geschichte in kammerspielhaften Tableaus und erzählt von den Erschütterungen zu Beginn der Moderne, vom Zusammenbruch der aIten WeIt und den damit einhergehenden Identitätskrisen. Fern jeder Melodramatik geht es um verhängnisvoIle Vorurteile zwischen Juden und Russen, innere und äussere KonfIikte des konvertierten Jakow, um Aktionen der jungen Revolutionäre und die Passivität der bürgerIichen IntelIektuelIen - und schIiessIich um den langen Weg zwischen Trennung und Versöhnung.
 Empfehlungen... 
 Paranormal Activity: Die Gezeichneten - (DVD - Code 2)
 Meiner Lieben Mutter Gewidmet, Die Gezeichneten: O - (Buch)
 Search, The (B&W) - (DVD - Code 1)
 Paranormal Activity: Die gezeichneten - Extended Cut + Kinoversion - (BLU-RAY)
 Paranormal Activity: The Marked Ones - (BLU-RAY Englandimport)
 Walk Softly Stranger - (DVD - Code 1)
 Paranormal Activity: The Marked Ones (2 Disc) - (BLU-RAY US Import)
 Schreker: Die Gezeichneten - (DVD - Code 1)
 Paranormal Activity: The Marked Ones - (DVD - Code 1)
 Paranormal Activity: The Marked Ones - (DVD - Code 2: Englandimport)
 Weitersuchen in   DVDS/FILME   CDS   GAMES   BÜCHERN   



Empfehlungen...
 

Zurück zur letzten Ansicht


AGB | Datenschutzerklärung | Mein Konto | Impressum | Partnerprogramm
Newsletter | 1Advd.ch RSS News-Feed Newsfeed | 1Advd.ch Facebook-Page Facebook | 1Advd.ch Google Plus-Page Google+ | 1Advd.ch Twitter-Page Twitter
Forbidden Planet AG © 1999-2018
Alle Angaben ohne Gewähr
 
SUCHEN

Total 264176 Filme online !
 Kategorien
Im Sortiment stöbern
Genres
Aktionen
DVDs unter SFr. 10 / 20
Powersuche
Coming Soon
 Infos
Mein Konto
Newsletter
1Advd.ch Twitter-Page 1Advd.ch Google Plus-Page 1Advd.ch Facebook-Page 1Advd.ch RSS News-Feed
Warenkorb
Meine Wunschliste
 Kundenservice
Recherchedienst
Gutscheine kaufen
Fragen / AGB / Kontakt
Partnerprogramm
Impressum
© by Forbidden Planet AG 1999-2018
Jetzt auch mit Ethereum bestellen!