SFr. 95.00
€ 95.00
BTC 0.0115
LTC 0.717
ETH 0.1704


bestellen

Artikel-Nr. 16383344


Diesen Artikel in meine
Wunschliste
Diesen Artikel
weiterempfehlen
Diesen Preis
beobachten

Weitersagen:




Autor(en): 
  • Heinrich Kayser
  • Tabelle der Hauptlinien der Linienspektra Aller Elemente nach Wellenlänge Geordnet 
     

    (Buch)
    Dieser Artikel gilt, aufgrund seiner Grösse, beim Versand als 3 Artikel!


    Übersicht
     
    Lieferstatus:   i.d.R. innert 5-10 Tagen versandfertig
    Genre:  Naturwissensch., Medizin, Technik 
    ISBN:  9783662017340 
    EAN-Code: 
    9783662017340 
    Verlag:  Springer Berlin Heidelberg 
    Einband:  Kartoniert  
    Sprache:  Deutsch  
    Dimensionen:  H 246 mm / B 195 mm / D 20 mm 
    Gewicht:  415 gr 
    Seiten:  212 
    Zus. Info:  Book 
    Bewertung: Titel bewerten / Meinung schreiben
    Inhalt:
    In dem sechsten Band meines Handbuches der Spektroskopie, welcher 1913 erschien, habe ich eine Tabelle der starksten Spektrallinien aller Elemente, nach der Wellenlange geordnet, herausgegeben. Sie ist in den verflossenen 13 Jahren stark veraltet, zwar nicht unbrauchbar, aber ungeniigend geworden. Damals standen wir gerade am Anfang der EinHlhrung der Internationalen Normalen zweiter Ordnung; die vorliegenden Messungen waren fast samtlich ohne ihre Hilfe gemacht. Seitdem sind sie nicht nur allgemein an­ gewendet worden, sondern man hat auch erkannt, daB mehrere von ihnen ungeeignet sind, und hat sie durch bess ere ersetzt. 1m ganzen wird man sagen kannen, daB die Genauigkeit der Messung um eine Dezimale vorgeriickt ist; bei etwa 10% der starkeren Linien hat die Angabe der Tausendstel A Berechtigung. AuBer der Zunahme der Genauigkeit haben wir eine betrachtliche Erweiterung der Grenzen des bekannten Gebietes zu registrieren: auf der langwelligen Seite, um 1 ft herum, sind durch Photographie und Strahlungsmesser eine Menge neuer Linien gefunden. Be­ sonders reich aber ist der Gewinn auf der Seite der kurzen Wellen, wo die Grenze um etwa 4 Oktaven weiter hinausgeschoben ist, von etwa 2000 A bis 125 A. Freilich sind in dies em Gebiet die Kenntnisse noch sehr liickenhaft; bei vielen Linien wird nicht nur die Wellen­ lange recht falsch, sondern auch der chemische Ursprung unrichtig angegeben sein. Der jetzige Zustand dieses Spektralgebietes gleicht dem des sichtbaren Teiles vor 50 Jahren, als Lockyer und Liveing und Dewar ihre Arbeiten begannen, und dann Rowland kam.

      



    Wird aktuell angeschaut...
     

    Zurück zur letzten Ansicht


    AGB | Mein Konto | Impressum | Partnerprogramm
    Newsletter | 1Advd.ch RSS News-Feed Newsfeed | 1Advd.ch Facebook-Page Facebook | 1Advd.ch Google Plus-Page Google+ | 1Advd.ch Twitter-Page Twitter
    Forbidden Planet AG © 1999-2018
    Alle Angaben ohne Gewähr
     
    SUCHEN

     
     Kategorien
    Im Sortiment stöbern
    Genres
    Hörbücher
    Aktionen
     Infos
    Mein Konto
    Warenkorb
    Meine Wunschliste
     Kundenservice
    Recherchedienst
    Fragen / AGB / Kontakt
    Partnerprogramm
    Impressum
    © by Forbidden Planet AG 1999-2018