SFr. 47.90
€ 47.90
BTC 0.0058
LTC 0.366
ETH 0.0695


bestellen

Artikel-Nr. 16509270


Diesen Artikel in meine
Wunschliste
Diesen Artikel
weiterempfehlen
Diesen Preis
beobachten

Weitersagen:



Herausgeber: 
  • Tatjana Petzold
    Autor(en): 
  • Bernard Manin
  • Kritik der repräsentativen Demokratie 
     

    (Buch)
    Dieser Artikel gilt, aufgrund seiner Grösse, beim Versand als 3 Artikel!


    Übersicht
     
    Lieferstatus:   i.d.R. innert 4-7 Tagen versandfertig
    Genre:  Geschichte / Politik / Kultur 
    ISBN:  9783882210224 
    EAN-Code: 
    9783882210224 
    Verlag:  Matthes & Seitz Verlag 
    Einband:  Gebunden  
    Sprache:  Deutsch  
    Dimensionen:  H 227 mm / B 144 mm / D 29 mm 
    Gewicht:  578 gr 
    Seiten:  288 
    Bewertung: Titel bewerten / Meinung schreiben
    Inhalt:
    "Kritik der repräsentativen Demokratie" ist eine Herausforderung. Manin arbeitet in seiner präzisen und eleganten historischen Analyse die aristokratischen Elemente der repräsentativen Demokratie heraus und bietet erstmals einen illusionslosen Blick auf diese Regierungsform und ihr Entstehen.
    Was wir heute unter "Demokratie" verstehen, hat Ursprünge in einem institutionellen System, deren Errichtung zwar die Folge der Revolutionen in England, Amerika und Frankreich ist, aber ursprünglich keineswegs als "Regierung des Volkes" wahrgenommen wurde. Bernard Manin weist eine erstaunliche Konstante in der Geschichte neuzeitlicher politischer Systeme nach: die bewusste Entscheidung für Regierungsformen, die man als "aristokratische" bezeichnen kann und gegen Formen der Demokratie, wie sie im antiken Griechenland oder im Italien der Renaissance üblich waren. Die entscheidenden Denker der französischen und der amerikanischen Verfassung, Sieyes und Madison, sahen im repräsentativen Regierungssystem keine Form der Demokratie. Für sie verkörperte es vielmehr eine Regierungsform, die sich von dieser wesentlich unterschied und zudem von ihnen bevorzugt wurde. Bernard Manin hinterfragt in diesem grundlegenden Werk politische Selbstverständlichkeiten und Selbstverständnisse nach ihrer historischen Haltbarkeit. Es gelingt ihm, durch Analysen von Wahlsystemen und konzisen Begriffsgenealogien unsere "demokratischen" Regierungsformen neu zu denken und zu überdenken. So schafft er die Möglichkeit, verkrustete und womöglich überholte Strukturen zu erkennen. Aus dem Inhalt: "Triumph der Wahlen", "Die Prinzipien der Distinktion", "Eine demokratische Aristokratie", "Das Urteil des Volkes", "Metamorphosen der repräsentativen Demokratie".

      



    Wird aktuell angeschaut...
     

    Zurück zur letzten Ansicht


    AGB | Mein Konto | Impressum | Partnerprogramm
    Newsletter | 1Advd.ch RSS News-Feed Newsfeed | 1Advd.ch Facebook-Page Facebook | 1Advd.ch Google Plus-Page Google+ | 1Advd.ch Twitter-Page Twitter
    Forbidden Planet AG © 1999-2018
    Alle Angaben ohne Gewähr
     
    SUCHEN

     
     Kategorien
    Im Sortiment stöbern
    Genres
    Hörbücher
    Aktionen
     Infos
    Mein Konto
    Warenkorb
    Meine Wunschliste
     Kundenservice
    Recherchedienst
    Fragen / AGB / Kontakt
    Partnerprogramm
    Impressum
    © by Forbidden Planet AG 1999-2018
    Jetzt auch mit LiteCoin bestellen!