SFr. 24.00
€ 24.00
BTC 0.003
LTC 0.176
ETH 0.0437


bestellen

Artikel-Nr. 2943989


Diesen Artikel in meine
Wunschliste
Diesen Artikel
weiterempfehlen
Diesen Preis
beobachten

Weitersagen:



Herausgeber: 
  • SEF-Kommission für Archivierung
    Autor(en): 
  • Verena E Müller
  • Frauen für Frauen - einst und jetzt: Schweizerische Evangelische Frauenhilfe - ein Kapitel Schweizer Geschichte 
     

    (Buch)
    Dieser Artikel gilt, aufgrund seiner Grösse, beim Versand als 2 Artikel!


    Übersicht
     
    Lieferstatus:   i.d.R. innert 2-7 Tagen versandfertig
    Veröffentlichung:  2005  
    Genre:  Geschichte / Politik / Kultur 
     
    Evangelische Kirche / Frau # Geschichte, Politik / Frauenhandel / Hilfsorganisation / Prostitution
    ISBN:  9783727212789 
    EAN-Code: 
    9783727212789 
    Verlag:  Stämpfli Verlag 
    Einband:  Kartoniert  
    Sprache:  Deutsch  
    Dimensionen:  H 209 mm / B 148 mm / D 14 mm 
    Gewicht:  295 gr 
    Seiten:  128 
    Illustration:  farbige Illustrationen 
    Bewertung: Titel bewerten / Meinung schreiben
    Inhalt:
    Die Schweizerische Evangelische Frauenhilfe hatte Ihre Wurzeln im europäischen Frauenkongress von 1877. Rund 125 Jahre später löste sich der Dachverband auf, wobei die Arbeit in den Sektionen weitergeführt wird. Die SEF war eine der ältesten Schweizer Frauenorganisationen, ihre Geschichte spiegelt das bewegte 20. Jahrhundert. Der Arbeitsstil wandelte sich mit der Zeit, die grundsätzlichen Anliegen jedoch blieben stets dieselben: Sozialer Einsatz für das schwächste Glied der Gesellschaft, geistige Hilfe durch Erwachsenenbildung und politisches Handeln. Am Anfang stand der Kampf gegen Prostitution und Frauenhandel, aber auch der konsequente Einsatz für die Besserstellung der Frau im damals entstehenden schweizerischen Zivilgesetzbuch. Es folgten zahlreiche Petitionen an den Bundesrat und Eingaben an Kantonale Behörden. Die SEF und ihre Sektionen führten Heime für ledige Mütter und deren Kinder. Sie engagierte sich beim Neubau der Strafanstalt Hindelbank, wo sie auch die Säuglingsabteilung gründete. Bescheiden hatte einst die Bildungsarbeit mit der Publikation der "Kollektenblätter" begonnen, Jahrzehnte später ging es um den neuen Platz der Frau in der Kirche, feministische Theologie als Ausdruck eines veränderten Selbstbewusstseins der Frauen.
      



    Wird aktuell angeschaut...
     

    Zurück zur letzten Ansicht


    AGB | Mein Konto | Impressum | Partnerprogramm
    Newsletter | 1Advd.ch RSS News-Feed Newsfeed | 1Advd.ch Facebook-Page Facebook | 1Advd.ch Google Plus-Page Google+ | 1Advd.ch Twitter-Page Twitter
    Forbidden Planet AG © 1999-2018
    Alle Angaben ohne Gewähr
     
    SUCHEN

     
     Kategorien
    Im Sortiment stöbern
    Genres
    Hörbücher
    Aktionen
     Infos
    Mein Konto
    Warenkorb
    Meine Wunschliste
     Kundenservice
    Recherchedienst
    Fragen / AGB / Kontakt
    Partnerprogramm
    Impressum
    © by Forbidden Planet AG 1999-2018