Frontseite 
 
SFr. 25.90
€ 25.90
BTC 0.0023
LTC 0.524
ETH 0.0738


bestellen

Artikel-Nr. 30747373


Diesen Artikel in meine
Wunschliste
Diesen Artikel
weiterempfehlen
Diesen Preis
beobachten

Weitersagen:



Autor(en): 
  • Valentin Groebner
  • Ferienmüde: Als das Reisen nicht mehr geholfen hat 
     

    (Buch)

    Übersicht

    Auf mobile öffnen
     
    Lieferstatus:   Auf Bestellung
    Veröffentlichung:  Juni 2020  
    Genre:  Geschichte / Politik / Kultur 
    ISBN:  9783835391260 
    EAN-Code: 
    9783835391260 
    Verlag:  Konstanz University Press 
    Einband:  Gebunden  
    Sprache:  Deutsch  
    Serie:  Essay [KUP]  
    Dimensionen:  H 177 mm / B 110 mm / D 15 mm 
    Gewicht:  174 gr 
    Seiten:  152 
    Bewertung: Titel bewerten / Meinung schreiben
    Inhalt:
    Das Schlagwort des vergangenen Jahres hiess »overtourism«: Überfüllung der Städte, der Strände, der Traumdestinationen. Dann kam die grosse Stillstellung im Frühjahr 2020: Geschlossene Grenzen, gesperrte Flughäfen, menschenleere Innenstädte. Mit der Rückkehr zur Normalität wird dann auch wohl das Fernweh wiederkommen, der grosse Aufbruch in die Ferien. Aber wohin?

    Reisen im 21. Jahrhundert ist - nicht ganz freiwillig - eine postromantische Angelegenheit. Was haben die fast eineinhalb Milliarden Menschen gefunden, die sich 2019 auf die Suche nach der Schönheit gemacht haben, nach dem gelungenen Ferienerlebnis, nach der Auszeit, der grossen Wiedergutmachung des eigenen Lebens durch Reisen? Urlaub war in keiner der grossen Sozialutopien der letzten Jahrhunderte vorgesehen, in Tommaso di Campanellas Sonnenstaat ebenso wenig wie im kommunistischen Paradies oder in der vermeintlichen Auflösung aller Körper und Grenzen im selbstverwalteten Digitalien der 1990er Jahre. Umsturz? Revolution? Alles uninteressant. Am Beginn des 21. Jahrhunderts war der Urlaub die letzte grosse soziale Utopie, das Territorium der Freiheit, drei Wochen im Jahr.
    Dummerweise hört diese Utopie gerade auf zu funktionieren. Es ist voll und eng geworden im Paradies. Deswegen ist es - wie jedes Paradies - leider unlängst endgültig geschlossen worden. Die Erfüllung der Träume hat zu viel Schmutz hinterlassen, jede Menge Überdruss und Müdigkeit. Dann kam Corona. Und irgendwann kehrt die Normalität zurück. Grund genug für eine kleine Bilanz. Worum ging es beim touristischen Aufbruch in die Freiheit eigentlich - und was lässt sich heute damit anfangen?

      
     Kunden die diesen Artikel bestellt haben, bestellten auch... 

    (Buch)

    (Buch)

    (Buch)
     



    Wird aktuell angeschaut...
     

    Zurück zur letzten Ansicht


    AGB | Datenschutzerklärung | Mein Konto | Impressum | Partnerprogramm
    Newsletter | 1Advd.ch RSS News-Feed Newsfeed | 1Advd.ch Facebook-Page Facebook | 1Advd.ch Twitter-Page Twitter
    Forbidden Planet AG © 1999-2020
    Alle Angaben ohne Gewähr
     
    SUCHEN

     
     Kategorien
    Im Sortiment stöbern
    Genres
    Hörbücher
    Aktionen
     Infos
    Mein Konto
    Warenkorb
    Meine Wunschliste
     Kundenservice
    Recherchedienst
    Fragen / AGB / Kontakt
    Partnerprogramm
    Impressum
    © by Forbidden Planet AG 1999-2020
    Jetzt auch mit Ethereum bestellen!