SFr. 41.90
€ 41.90
BTC 0.0055
LTC 0.364
ETH 0.0731


bestellen

Artikel-Nr. 24065627


Diesen Artikel in meine
Wunschliste
Diesen Artikel
weiterempfehlen
Diesen Preis
beobachten

Weitersagen:




Autor(en): 
  • Ludwig Anzengruber
  • Die Trutzige: Bauernkomödie mit Gesang in Drei Akten (Classic Reprint) 
     

    (Buch)
    Dieser Artikel gilt, aufgrund seiner Grösse, beim Versand als 2 Artikel!


    Übersicht
     
    Lieferstatus:   i.d.R. innert 7-14 Tagen versandfertig
    Genre:  Romane, Erzählungen, Gedichte 
    ISBN:  9780484917995 
    EAN-Code: 
    9780484917995 
    Verlag:  Forgotten Books 
    Einband:  Gebunden  
    Sprache:  Deutsch  
    Dimensionen:  H 229 mm / B 152 mm / D 12 mm 
    Gewicht:  351 gr 
    Seiten:  144 
    Zus. Info:  78:B&W 6 x 9 in or 229 x 152 mm Blue Cloth w/Jacket on White w/Gloss Lam 
    Bewertung: Titel bewerten / Meinung schreiben
    Inhalt:
    Excerpt from Die Trutzige: Bauernkomödie mit Gesang in Drei Akten

    Entgegen seiner eigenen Behauptung ist Ludwig Anzen gruber bäuerlicher Abstammung. Sein Vater Johann Anzen gruber, der Sohn eines oberösterreichischen Bauern, wollte Jurist werden, hatte aber, vermutlich infolge mangelnder Geld mi'ttel, seine Studien nicht vollendet und eine kleine Stel lung im Staatsdienst angenommen. Er hat mehrerodramen geschrieben, denen aber der Erfolg versagt blieb. Als er am 8. November 1844 dreiunddreissigjährig starb, hinterliess er eine Frau und einen noch nicht fünfjährigen Sohn, den nach maligen Dichter Ludwig Anzengruber, der am 29, November 1839 in Wien geboren werden war.

    Die Pension, die seine Mutter bezog, reichte wohl nicht hin und nicht her, aber seine Grossmutter miitterlicherseits war die nicht ganz unvermögende Witwe nach einem Apo thekenprovisor, so dass die erste Jugend Anzengrubers nach dem Tode seines' Vaters nicht in ganz armen Verhältnissen dahinging. So erscheint es eigentlich unverständlich, dass die beiden Frauen den begabten Jungen nicht ins Gymnasium schickten. Anstatt ihm auf diese Weise eine seiner Begabung entsprechende Schulbildung angedeihen zu lassen, musste er den gewöhnlichen Schulgang einschlagen. Nach Vollendung der dritten Klasse verliess er die Unterrealschule im Jahre 1854, versuchte, ohne jeglichen Unterricht, zu malen Und zu radieren, verbummelte so zwei Jahre, trat dann als Lehrling in eine Buchhandlung ein, schied aber auch hier im Jahre 1858, also vor absolvierter Lehrzeit, bereits aus und begann zu schriftstellern. Nach seiner eigenen Angabe hatte er keine anderen Vorbilder als Shakespeare, Schiller,'einige Stücke Grillparzers und die Arbeiten seines Vaters. Von Volksschrift stellern kannte er nur. Den einen Dichter Friedrich Kaiser und von diesem nur einige Werke. Die Sachen, die er in derdamaligen Zeit schrieb, haben wohl alle das gleiche Schick sal gehabt. Nachdem er sie seiner Mutter und seinem Freund Lipka seinem nachmaligen Schwager vorgelesen hatte, verbrannte er sie. Im Jahre 1859 war er an einem schweren Typhus erkrankt und verbrachte mehrere Wochen im Wiener Krankenhaus. In dem Kampf zwischen Leben und Tod, den er dort durchgemacht hat, dürfte eran sich die "extraige Offenbarung erlebt haben, von der später sein Steinklopfer hans so viel zu sagen weiss. Jedenfalls gewann er damals die Gewissheit einer inneren Berufung. Aus dem Gefühl heraus, diese Berufung habe das Theater für ihn als Wirkungsfeld ausersehen, hielt er sich zum Schauspieler für prädestiniert. Er nahm dramatischen Unterricht, zuerst bei Karl T reumann und dann bei Groll im Meidlinger Theater. Treumann erkannte sofort das Fehlen einer darstellerischen Begabung und machte ihm-gegenüber daraus kein Geheimnis. Anzengruber glaubte ihm nicht, setzte das Studium fort und holte sich in einer traurigen Bühnenlaufbahn, die ihn über die kleinsten und un bedeutendsten Bühnen, unter denen Wiener Neustadt das bedeutendste Engagement war, führte, den Beweis für die Richtigkeit der Treum'ann'schen Erkenntnis. Die Jahre, die Anzengruber als Schauspieler am Theater verbrachte, mussen ein wahres Martyrium gewesen sein. Seine Mutter begleitete ihn in alle seine Engagements, war ihm dort treueste Gefahr tin und er liebte sie dafür auch über alles. Es war ein wunder volles Verhältnis zwischen Mutter und Sohn.

    About the Publisher

    Forgotten Books publishes hundreds of thousands of rare and classic books. Find more at www.forgottenbooks.com

      
     Empfehlungen... 
     Das Vogtland aus der Luft: Grüne Hügel, trutzige B - (Buch)
     Als das Schloss noch eine trutzige Burg war: Burg - (Buch)
     Die Trutzige - (Buch)
     Die Trutzige: Bauernkomödie mit Gesang in Drei Akt - (Buch)
     Die Trutzige: Bauernkomödie mit Gesang in drei Akt - (Buch)
     Weitersuchen in   DVD/FILME   CDS   GAMES   BÜCHERN   



    Wird aktuell angeschaut...
     

    Zurück zur letzten Ansicht


    AGB | Mein Konto | Impressum | Partnerprogramm
    Newsletter | 1Advd.ch RSS News-Feed Newsfeed | 1Advd.ch Facebook-Page Facebook | 1Advd.ch Google Plus-Page Google+ | 1Advd.ch Twitter-Page Twitter
    Forbidden Planet AG © 1999-2018
    Alle Angaben ohne Gewähr
     
    SUCHEN

     
     Kategorien
    Im Sortiment stöbern
    Genres
    Hörbücher
    Aktionen
     Infos
    Mein Konto
    Warenkorb
    Meine Wunschliste
     Kundenservice
    Recherchedienst
    Fragen / AGB / Kontakt
    Partnerprogramm
    Impressum
    © by Forbidden Planet AG 1999-2018