SFr. 202.00
€ 202.00
BTC 0.0273
LTC 1.772
ETH 0.3602


bestellen

Artikel-Nr. 12654324


Diesen Artikel in meine
Wunschliste
Diesen Artikel
weiterempfehlen
Diesen Preis
beobachten

Weitersagen:



Herausgeber: 
  • Bernd Janowski
  • Der ganze Mensch: Zur Anthropologie der Antike und ihrer europäischen Nachgeschichte 
     

    (Buch)
    Dieser Artikel gilt, aufgrund seiner Grösse, beim Versand als 3 Artikel!


    Übersicht
     
    Lieferstatus:   i.d.R. innert 4-7 Tagen versandfertig
    Veröffentlichung:  Oktober 2012  
    Genre:  Geschichte / Politik / Kultur 
    ISBN:  9783050051130 
    EAN-Code: 
    9783050051130 
    Verlag:  Akademie Verlag GmbH 
    Einband:  Gebunden  
    Sprache:  Deutsch  
    Dimensionen:  H 246 mm / B 179 mm / D 25 mm 
    Gewicht:  686 gr 
    Seiten:  320 
    Illustration:  1 Schwarz-Weiß- Abbildung 
    Bewertung: Titel bewerten / Meinung schreiben
    Inhalt:

    Der Band versammelt 14 interdisziplinäre Beiträge zum Thema "Personale Identität in der Antike" und fragt danach, wie das, was in der abendländischen Tradition als Person, Bewußtsein oder Identität bezeichnet wird, in den antiken Religionen / Kulturen aufgebaut wurde. Die Unterschiede zu unseren Konzepten von personaler Identität sind dabei sehr beträchtlich, aber auch in den antiken Religionen und Kulturen nicht einfach identisch. Wie etwa verlief die Entwicklung des griechischen psyche-Begriffs, bei dem die heutige Gräzistik viel stärker zwischen der homerischen und der platonischen Auffassung differenziert als früher? Und wie unterscheidet sich dieser griechische "Seelen"-Begriff von den personalen Konzepten Mesopotamiens, Ägyptens oder Israels? In den letzten zehn Jahren sind, angestoßen durch Debatten in der Religions-und Kulturwissenschaft, auch in der Altorientalistik, in der Ägyptologie, in der Bibelwissenschaft, in der Klassischen Altertumswissenschaft und in der Judaistik neue Aspekte zur Anthropologie der Antike und ihrer europäischen Nachgeschichte in den Vordergrund getreten, die sich in die integrative Formel vom "ganzen Menschen" fassen lassen. Diese Formel wendet sich gegen eine dichotomische (Leib / Geist) bzw. trichotomische Anthropologie (Leib / Geist / Seele) und nimmt damit den bereits in der Anthropologie der Aufklärung formulierten Protest gegen die Trennung von Geist und Körper auf. Die Geschichte und Absicht dieser Formel wird vom Herausgeber einleitend erläutert. Der Band dokumentiert diese neuen Diskussionen und ergänzt sie um die klassischen Beiträge von E. Brunner-Traut und J.-P. Vernant.

      
     Empfehlungen... 
     "... denn das ist der ganze Mensch": Die Textrolle - (Buch)
     Der "ganze Mensch": Perspektiven lebensgeschichtli - (Buch)
     Der ganze Mensch - die ganze Menschheit: Völkerkun - (Buch)
     Der ganze Mensch. Anthropologie und Literatur im 1 - (Buch)
     Der ganze Mensch: Die DDR und der Humanismus - Ein - (Buch)
     Ernst Kantorowicz: Der "ganze Mensch" und die Gesc - (Buch)
     Schiller-Studien: Der ganze Mensch und die Ästheti - (Buch)
     Transkulturelle Heilkunde. Der ganze Mensch: Heils - (Buch)
     Weitersuchen in   DVD/FILME   CDS   GAMES   BÜCHERN   



    Wird aktuell angeschaut...
     

    Zurück zur letzten Ansicht


    AGB | Mein Konto | Impressum | Partnerprogramm
    Newsletter | 1Advd.ch RSS News-Feed Newsfeed | 1Advd.ch Facebook-Page Facebook | 1Advd.ch Google Plus-Page Google+ | 1Advd.ch Twitter-Page Twitter
    Forbidden Planet AG © 1999-2018
    Alle Angaben ohne Gewähr
     
    SUCHEN

     
     Kategorien
    Im Sortiment stöbern
    Genres
    Hörbücher
    Aktionen
     Infos
    Mein Konto
    Warenkorb
    Meine Wunschliste
     Kundenservice
    Recherchedienst
    Fragen / AGB / Kontakt
    Partnerprogramm
    Impressum
    © by Forbidden Planet AG 1999-2018
    Jetzt auch mit Ethereum bestellen!