SFr. 34.90
€ 34.90
BTC 0.0044
LTC 0.259
ETH 0.0655


bestellen

Artikel-Nr. 21950419


Diesen Artikel in meine
Wunschliste
Diesen Artikel
weiterempfehlen
Diesen Preis
beobachten

Weitersagen:




Autor(en): 
  • Äsop Äsop
  • Der Lateinische Äsop des Romulus und die Prosa-Fassungen des Phädrus: Kritischer Text mit Kommentar und Einleitenden Untersuchungen (Classic Reprint) 
     

    (Buch)
    Dieser Artikel gilt, aufgrund seiner Grösse, beim Versand als 3 Artikel!


    Übersicht
     
    Lieferstatus:   i.d.R. innert 5-10 Tagen versandfertig
    Genre:  Geschichte / Politik / Kultur 
    ISBN:  9781332625802 
    EAN-Code: 
    9781332625802 
    Verlag:  Forgotten Books 
    Einband:  Kartoniert  
    Sprache:  Deutsch  
    Dimensionen:  H 231 mm / B 156 mm / D 38 mm 
    Gewicht:  855 gr 
    Seiten:  596 
    Zus. Info:  23:B&W 6 x 9 in or 229 x 152 mm Perfect Bound on White w/Gloss Lam 
    Bewertung: Titel bewerten / Meinung schreiben
    Inhalt:
    Excerpt from Der Lateinische Äsop des Romulus und die Prosa-Fassungen des Phädrus: Kritischer Text mit Kommentar und Einleitenden Untersuchungen

    Asop als athenischen Bürger gelten lasst, uber dessen Zeit man durch Eusebios - Hieronymus bis tief ins Mittelalter wohl Bescheid wusste (siehe den Epilog des Vinzenz von Beauvais zu seiner romulus-be arbeitung, Hervieux2 II, p. Es lässt sich aber das Dunkel, das über dem Namen Rufus liegt, auf sehr einfache Weise erhellen, wenn man annimmt, dass er aus dem Griechischen übersetzt sein kann. Nehmen wir das als sicher an, so gibt das Corpus Gloss. Lat. Für das Wort rufus u. A. Das griechische Eowüög (11175, 53 rufum, Eavööv). Der Eowüög ist uns aber kein Unbekannter. Es ist kein geringerer als der samische Philosoph Xanthos, der Herr des die nemden Asop in der bekannten amp-vita, bei welchem der grösste Teil seiner Schelmenstreiche verübt wurde. Dass mit diesem Teil der Legende der athenische Aufenthalt des Asop nicht in Wider spruch steht, ist tu meinen phädrus-studien5 ausführlich dar gelegt. Damit fällt der Schleier, welcher bisher über dem asop-brief lag. Dieser Brief setzt die Vita des Asop voraus. Asop schreibt aus der Fremde (athen?) an seinen alten samischen Herrn und überreicht ihm sein Fabelbuch, in vornehmer Ausstattung, seine memoria (siehe das weitere im Kommentar), als eine Lektüre fürs behagliche Alter und zur Erziehung seiner Diener. Es ist eben der ernsthafte moralisierende Asop des hellenistischen Athen, der uns auch aus den Prologen des Phädrus entgegentritt. Der Verfasser des Briefes benutzt also, so konfus und verständnislos er auch über diesen Aes0pus de civitate 'attica faselt, eine grie chische amp-vita. Ein entsprechender Brief stand höchst wahr scheinlich vor der griechischen Fabelsammlung, aus welcher das von Romulus eingeleitete Buch übersetzt war. Ist nun aber der Brief, so wie er uns vorliegt, aus dem Griechischen übersetzt, etwa von Romulus? Unmöglich, denn der Brief selbst ist schon mit phädrus-reminiszenzen durchzogen. Also hatte er als Einleitungs brief des griechischen Äs0p eine andere Form. Der Verfasser des lateinischen asop-briefes verschmolz bereits Phädrus und den aus dem Griechischen übersetzten oder allenfalls von ihm selbst übersetz lateinischen Asop. In ihm haben wir den anonymen Redaktor des Corpus zu sehen, der mit seinem Namen bescheiden zurücktrat. Nun aber Romulus; dessen Brief bestätigt unsere Annahme völlig. Er benutzte, wie aus den Nachweisen im Kommentar deutlich her vorgeht°, die Vorrede seines anonymen Vorgängers, nicht ohne jedoch wieder neue Floskeln aus Phädrus einzumischen. Damit ist.

    About the Publisher

    Forgotten Books publishes hundreds of thousands of rare and classic books. Find more at www.forgottenbooks.com

    This book is a reproduction of an important historical work. Forgotten Books uses state-of-the-art technology to digitally reconstruct the work, preserving the original format whilst repairing imperfections present in the aged copy. In rare cases, an imperfection in the original, such as a blemish or missing page, may be replicated in our edition. We do, however, repair the vast majority of imperfections successfully; any imperfections that remain are intentionally left to preserve the state of such historical works.

      



    Wird aktuell angeschaut...
     

    Zurück zur letzten Ansicht


    AGB | Mein Konto | Impressum | Partnerprogramm
    Newsletter | 1Advd.ch RSS News-Feed Newsfeed | 1Advd.ch Facebook-Page Facebook | 1Advd.ch Google Plus-Page Google+ | 1Advd.ch Twitter-Page Twitter
    Forbidden Planet AG © 1999-2018
    Alle Angaben ohne Gewähr
     
    SUCHEN

     
     Kategorien
    Im Sortiment stöbern
    Genres
    Hörbücher
    Aktionen
     Infos
    Mein Konto
    Warenkorb
    Meine Wunschliste
     Kundenservice
    Recherchedienst
    Fragen / AGB / Kontakt
    Partnerprogramm
    Impressum
    © by Forbidden Planet AG 1999-2018
    Jetzt auch mit Ethereum bestellen!