SFr. 25.90
€ 25.90
BTC 0.0007
LTC 0.167
ETH 0.0112


bestellen

Artikel-Nr. 26955114


Diesen Artikel in meine
Wunschliste
Diesen Artikel
weiterempfehlen
Diesen Preis
beobachten

Weitersagen:



Autor(en): 
  • Andreas Reckwitz
  • Das Ende der Illusionen: Politik, Ökonomie und Kultur in der Spätmoderne 
     

    (Buch)
    Dieser Artikel gilt, aufgrund seiner Grösse, beim Versand als 3 Artikel!


    Übersicht

    Auf mobile öffnen
     
    Lieferstatus:   i.d.R. innert 2-7 Tagen versandfertig
    Veröffentlichung:  Oktober 2019  
    Genre:  Soziologie 
     
    Bayerischer Buchpreis / Deutschland / erste Hälfte 21. Jahrhundert (2000 bis 2050 n. Chr.) / Gesellschaft und Sozialwissenschaften / Konsum / Migration, Einwanderung und Auswanderung / Mitteleuropa / Preis der Leipziger Buchmesse / Singularitäten / Soziale Mobilität / Soziale und ethische Themen / Sozialtheorie / Soziologie / Soziologie und Anthropologie / Soziologie# Arbeit und Beruf / SPIEGEL Bestseller 2020 / Spiegel Bestseller Liste / spiegel bestsellerliste / spiegel bestsellerliste aktuell / Spiegel-Bestsellerliste
    ISBN:  9783518127353 
    EAN-Code: 
    9783518127353 
    Verlag:  Suhrkamp 
    Einband:  Kartoniert  
    Sprache:  Deutsch  
    Serie:  #2735 - edition suhrkamp  
    Dimensionen:  H 178 mm / B 108 mm / D 22 mm 
    Gewicht:  192 gr 
    Seiten:  305 
    Bewertung: Titel bewerten / Meinung schreiben
    Inhalt:
    Noch vor wenigen Jahren richtete sich die westliche Öffentlichkeit in der scheinbaren Gewissheit des gesellschaftlichen Fortschritts ein: Der weltweite Siegeszug von Demokratie und Marktwirtschaft schien unaufhaltsam, Liberalisierung und Emanzipation, Wissensgesellschaft und Pluralisierung der Lebensstile schienen die Leitbegriffe der Zukunft. Spätestens mit dem Brexit und der Wahl Donald Trumps folgte die schmerzhafte Einsicht, dass es sich dabei um Illusionen gehandelt hatte.
    Tatsächlich wird erst jetzt das Ausmass des Strukturwandels der Gesellschaft sichtbar: Die alte industrielle Moderne ist von einer Spätmoderne abgelöst worden, die von neuen Polarisierungen und Paradoxien geprägt ist - Fortschritt und Unbehagen liegen dicht beieinander. In einer Reihe von Essays arbeitet Andreas Reckwitz die zentralen Strukturmerkmale der Gegenwart pointiert heraus: die neue Klassengesellschaft, die Eigenschaften einer postindustriellen Ökonomie, den Konflikt um Kultur und Identität, die aus dem Imperativ der Selbstverwirklichung resultierende Erschöpfung und die Krise der Liberalismus.

      



    Wird aktuell angeschaut...
     

    Zurück zur letzten Ansicht


    AGB | Datenschutzerklärung | Mein Konto | Impressum | Partnerprogramm
    Newsletter | 1Advd.ch RSS News-Feed Newsfeed | 1Advd.ch Facebook-Page Facebook | 1Advd.ch Twitter-Page Twitter
    Forbidden Planet AG © 1999-2021
    Alle Angaben ohne Gewähr
     
    SUCHEN

     
     Kategorien
    Im Sortiment stöbern
    Genres
    Hörbücher
    Aktionen
     Infos
    Mein Konto
    Warenkorb
    Meine Wunschliste
     Kundenservice
    Recherchedienst
    Fragen / AGB / Kontakt
    Partnerprogramm
    Impressum
    © by Forbidden Planet AG 1999-2021
    Jetzt auch mit Ethereum bestellen!